TRIAZZ
TRIAZZ

Acoustik Fusion Jazz

Die Idee für das Projekt hatte der Schlagzeuger Dittmar Hess. Er kannte den Gitarrist Thomas Wecker aus der jahrelangen Zusammenarbeit mit dem legendären Münchner Pianisten und Vibraphonisten Gerlach Bommersheim. Thomas Wecker gefiel die Idee einer kleinen "unplugged" Formation und er begann, Stücke für diese Besetzung zu schreiben und zu arrangieren. Etwas später konnte er Heiko Jung als kongenialen Partner gewinnen: Das Trio war komplett.

Die Moosburger Zeitung vom 20.11.2015 schrieb über ein TRIAZZ-Konzert: ... Obwohl beim Konzert im Jazz Club Hirsch am Mittwoch Verstärker eingesetzt wurden, war es einer der „leisesten“ Abende nicht nur der vergangenen Wochen. Das nötigte einigen notorischen Dauerrednern unter den Besuchern der Kneipe tatsächlich das Zuhören ab, was letztlich allen zu Gute kam. „Triazz“ boten nämlich ein wahrlich hinhörenswertes Konzert, das seine Effekte und Wirkung allein aus der Musik und dem musikalischen Können des Quintetts zog.
... Die Publikumsresonanz lautete schlicht und ergreifend: „Grandios!“

TRIAZZ & Roth Highlights from Thomas Wecker on Vimeo.

Jung zählt zu den besten Bassisten des Landes und steht tritt regelmäßig mit erfolgreichen Projekte wie der Metal-Jazz-Band Panzerballett, Martin Grubinger oder Klaus Doldingers Passport auf. Der aus vielen Münchner Formationen bekannte Schlagzeuger Dittmar Hess beschränkt sich für die rhythmische Basis von TRIAZZ bewusst auf Cajón und Snaredrum.

TRIAZZ im ars musica Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ erzielt TRIAZZ trotz seiner minimalistischen Besetzung eine maximale musikalische Wirkung.

 

Auch wenn sich alle Bandmitglieder als Jazzmusiker verstehen: Swing wird man nur äußerst selten im Programm von TRIAZZ zu hören kriegen. Den größten Teil des Repertoires komponiert Akustik-Gitarrist und Bandleader Thomas Wecker – den Stil könnte man als Acoustic Fusion oder Acoustic Funk beschreiben. Einige neu arrangierte Standards aus Jazz und Pop ergänzen das Programm. Sogar der eine oder andere Hit aus den Charts hat Einzug ins Repertoire von TRIAZZ gehalten - natürlich als jazz-funkige Instrumentalversion (z.B. Songs von den Beatles, Jimmy Hendrix, Eric Clapton, Spencer Davis, Michael Jackson, Stevie Wonder, Pharell Williams). Oft bildet ein virtuoses Solo von Heiko Jung auf seinem sechssaitigen Bass den Höhepunkt eines Stückes.

 

Inzwischen kann die Band auf viele erfolgreiche Auftritte zurückblicken: im ars musica München, zweimal im Milla Club München, zweimal im AUDI Forum Ingolstadt, im Jazzclub Unterfahrt in München, in den Jazzclubs von Abensberg und Moosburg, sowie im Jazzclub Jazzit in Salzburg und bei Jazz im Schloss in Taufkirchen/Vils.

Kontakt

Thomas Wecker

Tel.: +49-89-74664196

Mail: wecker@dip2.de

oder über unser Kontaktformular

Bannerfoto: Bodo@Gsedl.de